[X/Y] Bezüge zwischen Biologie und Spiel?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[X/Y] Bezüge zwischen Biologie und Spiel?

Beitrag von Reshikrom am So 13 Jan 2013 - 10:33

Keine Edelsteine, keine Farben. X und Y! Dies sind biologisch die beiden Chromosomen, welche das Geschlecht eines Menschen festlegen. Seit der Bekanntgabe haben Fans angefangen zu spekulieren, ob diese Bezüge tatsächlich existieren werden.


Ein erster Ansatz wäre also der Bezug zu den X- und Y-Chromosomen. Könnten diese Legendären tatsächlich männlich und weiblich sein? Könnte das auch Auswirkungen auf den/die Anführer/in des Spiels haben? Tatsächlich hat das Y-Legendäre ein blaues und ein rotes Auge, so wie XY, was für ein Männchen steht, wohingegen das X-Legendäre zwei blaue Augen hat, XX, also ein Weibchen. Zudem tauchen im japanischen Logo DNA-Stränge auf.

Eine recht interessante Idee fand ich via Google! Ich hab ein bisschen recherchiert und möchte sie euch kurz erklären: Hier sieht der Zeichner der Grafik zwischen den Legendären Yveltal und Xerneas ganz klar eine Verbindung zur Biologie. Embryos (ungeborene Kinder) besitzen primär drei Typen der sogenannten "Urkeimzellen" (Germ Cell), die 3 Schichten bilden. Xerneas stellt den Bezug zur Ektoderm (äußere Zellschicht eines frühen Embryos) her, der Vorform unseres Nervensystems. Yveltal repräsentiert die mittlere Schicht, das Mesoderm, das den Blutkreislauf und die Muskeln bildet. Die dritte Schicht, das Endoderm fehlt... Dies lässt Spekulationen über ein "Z-Pokémon" offen, welches dann (im wesentlichen) stellvertretend für die Organe. Damit wären drei Hauptbestandteile des Menschen abgedeckt! Das ganze kommt aber nicht von irgendwo, der Zeichner/Entdecker vergleicht das Aussehen der beiden Pokémon nämlich mit den jeweiligen Typen und stellt Parallelen her!
[Nicht mehr zur Theorie gehörend] Mit Zytomega gibt es schon ein "biologisches Pokémon". Sollte er recht haben, könnte das Grundlage für viele Dinge liefern. Eine Verbrecherorganisation muss nicht besonders biologisch sein - es ist ein Kinderspiel. Aber Verbrecher, die in das Nervensystem-Pokémon Xerneas für böse Zwecke missbrauchen wollen, die irgendwie mit Manipulation zusammen hängen? Pokémon intelligenter machen oder was auch immer man mit dem Gehirn anstellen könnte. Auf der anderen Seite steht Yveltal, das Pokémon, welches den Bezug zu Fleisch und Blut hat. Den Körperbau optimieren? Z könnte Basis für die 3. Edition der 6. Generation sein.

Was denkt ihr, bestehen die biologischen Bezüge und wo genau? Oder sind X und Y einfach nur ... aus der Luft gegriffen.
Wie realistisch haltet ihr die Theorien, könnte Gamefreak so etwas im Hinterkopf haben? (objektiv)
Wie würded ihr selbst derartige Bezüge finden? (subjektiv)
Welche Bezüge könnte man noch sehen? Spekuliert doch mal ein bisschen
Wie werden sich solche Bezüge auf das Spiel auswirken?

Achtung
Ich weiß, dass diese Ideen abstrus sind. Ich weiß das es sich um ein Kinderspiel handelt und nicht um das erste Semester eines Biologiestudiums. Es ist also überflüssig, einfach nur seine Missbilligung gegenüber solch abstrakten Spekulationen auszudrücken. Konstruktive Kritik ist natürlich erlaubt, eigene Ideen umso mehr!

Falsch: "Das ist totaler Mist."
Richtig:"Ich finde Bezug 1/2 zu weit hergeholt/nicht umsetzbar/nicht gut, weil ..."

Falsch: "Ja, da könnte es Bezüge geben."
Richtig:"Bezug 1/2/eigenes könnte umgesetzt werden/klingt gut, weil ..."

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

  love Carina ist meine süße Schmusebacke love 
avatar
Reshikrom
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 607
Punkte : 14984805
Anmeldedatum : 08.01.13
Alter : 22
Ort : Dortmund/Bielefeld, Twindrake City/Panaero City

http://poke-versum.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten